MENÜ

Unser Ziel

Alles, was von innocent kommt, ist zu 100 % natürlich, schmeckt toll und hat eine positive Wirkung auf Deinen Nährstoffhaushalt. Wer unsere Getränke probiert hat, soll sich besser fühlen. Anders gesagt: Wir wollen das Trojanische Pferd unserer Gesellschaft sein, durch das wir möglichst viel Obst und Gemüse in möglichst viele Leute schmuggeln – sodass wir am Ende alle länger, gesünder und glücklicher leben.

Unsere Werte

Wenn wir alt und grau in unserem Schaukelstuhl sitzen, möchten wir zurückblicken und stolz auf das Unternehmen sein, das wir alle gemeinsam gestaltet haben. Das gelingt unserer Meinung nach am besten, wenn wir uns an unseren Werten orientieren. Unsere fünf Grundwerte stehen für das, wer wir sind, wie wir Dinge angehen und wohin wir uns entwickeln möchten. Wir haben sie überall in unserem Haus aufs Klo gehängt, damit wir uns täglich mehrmals an sie erinnern.

Sei natürlich

Nicht nur unsere Produkte sollen natürlich sein, sondern auch unser Umgang miteinander und die Art, in der wir mit den wichtigsten Menschen sprechen – den Menschen, die unsere Smoothies und Säfte trinken.

Denke unternehmerisch

innocent begann als kleines, ehrgeiziges Unternehmen – und daran hat sich nicht viel geändert. Wir fürchten uns nicht davor, die Dinge ein wenig anders zu machen, und haben noch keine gute Gelegenheit ausgeschlagen.

Sei verantwortungsvoll

Wir halten unsere Versprechen und bedenken stets unseren Einfluss auf Gesellschaft und Umwelt. Wir versuchen, die Dinge etwas besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.

Sei wirtschaftlich

Würden wir nicht ständig mit mindestens einem Auge auf die Zahlen schielen, gäbe es uns nicht. Wir möchten Wachstum für uns und unsere Handelspartner erzeugen.

Sei grosszügig

Das bedeutet für uns: Kuchen teilen und sich die Zeit nehmen, Bitte und Danke zu sagen. Wenn möglich, spenden wir Geld oder Ressourcen an jene, die es dringender brauchen als wir.

Wie lebt es sich bei innocent?

nature weekend

Betriebsurlaub im Grünen

Einmal im Jahr fahren wir alle gemeinsam in die Natur, um zusammen auszuspannen und einander besser kennen zu lernen. Zuletzt zog es uns in die Schweiz, nach Österreich, Frankreich und Italien, wo wir mit Snowboards und anderen Sportgeräten die Umgebung unsicher machten. Wo wir nächstes Jahr landen, weiss heute noch keiner – nur, dass Wein, regionaltypisches Essen und eine provinzielle Ortsdisco eine obligatorische Rolle spielen werden.

innocent foundation-Stipendium

2007 haben wir damit begonnen, auch innocent foundation-Stipendien einzuführen. Einmal im Jahr geben wir jemandem die Möglichkeit, für zwei Wochen eines unserer innocent foundation-Projekte zu besuchen. Der oder die Glückliche bekommt zusätzlich noch eine weitere Woche Urlaub, und wir übernehmen alle anfallenden Kosten, während er oder sie an diesem Projekt mitarbeitet. Im April 2007 reiste Helen zum Beispiel nach Chengelpet in Südindien, wo sie zwei Wochen mit der Irula Tribe Women’s Welfare Society (ITWWS) an deren Website mitgearbeitet hat. Während ihres Aufenthalts besuchte sie einige Dörfer, in denen die Organisation tätig ist, und durfte miterleben, wie die ITWWS mithilft, das Leben der Frauen in Irula zu verbessern. Im Mai 2008 reiste Andrew nach Malawi und arbeitete dort an einem Projekt mit, das die innocent foundation durch die Microloan Foundation unterstützt.

Halbjahresversammlungen

Wir lieben es, zu reden. Und wir wollen, dass sich jeder Mitarbeiter wohl und als Teil unseres Unternehmens fühlt. Darum treffen wir uns zweimal im Jahr mit allen Teams aus ganz Europa, um Erfahrungen auszutauschen, Verbesserungsvorschläge zu machen und gemeinsame Entscheidungen zu treffen. Hier besprechen wir vor allem, was wir im letzten halben Jahr erreicht haben und was wir für die kommenden Jahre planen. Eines dieser beiden Meetings haben wir im Sommer im Rahmen unseres Betriebsurlaubs und das andere direkt vor unserer Weihnachtsfeier.

Frühstück

Laut unserer Ernährungsberaterin Vanessa Hattersley ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages – knapp gefolgt von Brunch, Vormittagsjause, Mittagessen, Nachmittagsjause, Kaffee und Kuchen, Abendessen und Keksen vorm Schlafengehen. Darum stehen in Fruit Towers Frühstücksflocken, Brot und Kaffee bereit, damit die Gehirnzellen im Handumdrehen zu Höchstleistungen animiert werden.

Alle Jahre wieder

Das mag etwas merkwürdig klingen, aber jeden ereilt dieses Schicksal nur einmal im Jahr und niemand flüchtet – nicht mal, wenn man auf Urlaub ist. An Deinem Geburtstag wird Dir immer jemand von uns eine Torte backen, alle im Büro werden sich um Deinen Schreibtisch versammeln und Dir ein kleines Geburtstagsständchen singen (erfahrungsgemäss sehr falsch). Danach hältst Du eine kleine Ansprache, erzählst amüsante Anekdoten oder trägst ein Gedicht vor. Es kann durchaus ein wenig angsteinflössend sein, aber die Torte muss einfach sein.

Gratis Smoothies und Säfte

Du kannst den ganzen Tag lang so viele Smoothies und Säfte trinken, wie in Deinen Magen passen.