MENÜ

So nachhaltig waren wir 2019 - Teil 1

Goot time report

Plogging auf Salzburgerisch und was das mit uns als B Corp zu tun hat

Einen klassischen Büro-Dresscode gibt es bei innocent eigentlich nicht. Wir sind daran gewöhnt, dass unser Steuerexperte Adam im Sommer gerne die Jeans gegen Badehose tauscht und unser Geschäftsführer Franz lieber Schlapfen als Anzugschuhe trägt. Wenn dann aber unser People & Culture Team Sportschuhe, Wanderjacken und Greifzangen als Outfit wählt, dann kann es nur heissen, dass ein „Volunteering Day“ ansteht.

Für dieses Jahr haben sich unsere Office Angels Anna und Bella und unser People Team Caro, Lisa und Nadine (inklusive flauschiger Unterstützung durch Nino) vorgenommen, Teil der „Gaisberg Clean Up Challenge“ zu sein. Auch wenn laut dem Kofferwort „Plogging“ das Müllsammeln während des Joggens gemacht wird, haben sich die fünf für die Wander-Variante entschieden, um den Berg von Müll und Unrat zu befreien.

Plogging

Die „Tidy Up Tour“ hat nicht nur Caro geholfen, ihre täglichen Fitnessziele zu erreichen, sondern auch wir als Unternehmen haben dadurch einige Punkte gesammelt. Aber der Reihe nach.

B Corp sein oder nicht sein

B-Corp-Certificate

Seit nun mehr als zwei Jahren dürfen wir uns mit dem B-Corp-Zertifikat schmücken. Als Mitglied dieses weltweiten Netzwerks von Firmen, die unternehmerischen Erfolg neu definieren, sind wir verpflichtet, mit gutem Beispiel voranzugehen, um zu beweisen, dass Unternehmen verantwortungsbewusst handeln können. Wir wollen nicht engstirnig den Gewinn des Unternehmens über alles andere stellen, sondern aufrichtiges Engagement zeigen – für die Menschen, die für uns arbeiten oder unsere Getränke trinken, und für den Planeten, auf dem wir leben und unsere Smoothies verkaufen.

Um das jährlich unter Beweis zu stellen, muss sich jede B Corp dem sogenannten „B Impact Assessment“ unterziehen und eine Mindestanzahl von 80 von 200 Punkten schaffen. Bei diesem Verfahren wird jeder Teil unseres Unternehmens unter die Lupe genommen und die gesellschaftliche Wirkung des Bereichs abgeschätzt.

Das sind unsere Punktestände der letzten Jahre:

Punktetabelle

Für 2020 haben wir im Bereich „Gemeinschaft“ durch unser People & Culture Team schon einige Punkte gesammelt. In den nächsten Wochen wird die Anzahl noch steigen, da bereits die nächsten Projekte der anderen Abteilungen geplant werden.

In der Zwischenzeit kannst Du Dich schon gerne in unserem Nachhaltigkeitsbericht zu unserem ehrgeizigen „B Corp Score Card“-Ziel bis 2023 informieren. Kleiner Spoiler: Du findest dort auch ganz viele andere Themen rund ums Gutes-Tun, die uns in letzter Zeit beschäftigt haben und an denen wir auch in Zukunft noch weiterarbeiten.

Ach ja, und Caro, damit Du die Höhenmeter Eurer „Tidy Up Tour“ jetzt regelmässig in Deinen Trainingsplan miteinbauen kannst, haben wir schon für Dich ausgerechnet, wie viele Stockwerke Du täglich gehen musst: 288 Etagen. Oder anders ausgedrückt: Du kannst 39 Mal kontrollieren, ob Du Deine Haustür auch wirklich abgeschlossen hast, 63 Mal schauen, ob die Herdplatte aus ist, 74 Mal den Müll nach unten bringen, 42 Mal Deinen Regenschirm holen, 27 Mal Deinen Briefkasten leeren und 48 Mal Dein Handy in der Wohnung vergessen.